Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Eine Aktion in St. Jürgen: Nadine Heynen schreibt ermutigende Worte an die Kirchentür. (Foto: Claudia Heynen)

So sieht die Tür von St. Jürgen jetzt aus.

Pastor Mario Rusch hat seine Predigt auf Soundcloud veröffentlicht.

Pastor Rode Zimmermann-Stock auf Youtube.

20.03.2020

Rendsburg – Nachdem alle Gottesdienste und kirchlichen Veranstaltungen im Kreis Rendsburg-Eckernförde abgesagt wurden, nehmen die Kirchengemeinden in Rendsburg und Umgebung die neuen Herausforderungen an. Alle Kirchenbüros sind telefonisch, per Mail und per Post weiterhin erreichbar, für den Publikumsverkehr allerdings geschlossen – ob in Rendsburg, Büdelsdorf oder in den umliegenden Gemeinden Osterrönfeld, Westerrönfeld, Bünsdorf und Fockbek. Die meisten Kirchen sind ebenfalls geschlossen – auch weil im Kirchenkreis diese nur zu öffnen sind, wenn Möglichkeiten zur Handdesinfektion gegeben sind. Diese Mittel sind derzeit nur schwer oder gar nicht zu beschaffen.

Die Absage von Gottesdiensten trifft viele Gemeindeglieder gerade in schwierigen Zeiten hart, tröstet es doch häufig, in Gemeinschaft zu beten und zu singen. Die Rendsburger und Büdelsdorfer Kirchengemeinden haben daher beschlossen, ein altbewährtes Mittel zu verwenden, um „Gemeinschaft auf Distanz“ herzustellen: Sonntags um 10 Uhr läuten in den Kirchen die Vaterunser-Glocken (mehr dazu im Anhang). In St. Jürgen schließt an die Aktion ein Fürbitten-Gebet an: Diakon oder Pastorin sprechen Fürbitte, gern auch persönliche Anliegen, die in einem Briefkasten neben der Kirchentür eingeworfen oder per Email oder Telefon übermittelt werden können. (Pastorin Claudia Heynen nimmt diese entgegen unter Tel. 04331-33 20 30 oder claudia.heynen[at]kkre.de.) Darüber hinaus wirbt der Kirchenkreis bei allen Kirchengemeinden dafür, werktäglich um 18 Uhr gemeinsam zu läuten, um zum gemeinsamen Gebet zu rufen, verbunden mit dem Vorschlag an die Gemeindeglieder, dazu auch eine Kerze im Fenster zu entzünden. Dem schließen sich aktuell die Rendsburger Kirchengemeinden an, ebenso Büdelsdorf und Fockbek.

In einigen Kirchengemeinden arbeiten die Pastorinnen und Pastoren auch an weiteren Möglichkeiten, geistliche Impulse oder Gottesdienste und Andachten zur Verfügung zu stellen: In Fockbek wird es ein entsprechendes Angebot auf Facebook sowie auf der Webseite geben, die Christkirchengemeinde plant eine Andacht zum Wochenende, die auf Anfrage auch postalisch versendet wird.

In der analogen Welt kann Kirche aber auch Hilfestellung der ganz praktischen Art bieten: Die Kirchengemeinde Büdelsdorf koordiniert Einkaufs- und Botengänge für ältere Menschen und jeden anderen, der nicht mehr aus dem Haus kann oder will. Auf der Webseite www.kibur.de heißt es dazu: „Eine Gruppe von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden steht bereit, Ihnen zu helfen. Natürlich für Sie kostenlos! Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie diese Hilfe in Anspruch nehmen wollen bzw. jemanden kennen, der das bräuchte: Montag bis Freitag jeweils von 10.00 bis 14.00 Uhr ist unser Kirchenbüro telefonisch erreichbar: 04331 / 492290. Auch Pastor Grabarske nimmt Ihre Anfragen für eine Einkaufshilfe gerne entgegen: 04331 / 4922940.“

Viele Pastorinnen und Pastoren nutzen zudem die Sozialen Netzwerke: Facebook, Instagram, Youtube – sie alle bieten Möglichkeiten, mit Menschen im Kontakt zu bleiben. Ein Abbild der vielfältigen Aktivitäten gibt eine laufend aktualisierte Internetseite des Kirchenkreises, dort finden Sie mehr zu den hier beschriebenen Aktionen.

So hat Pastor Mario Rusch aus der Kirchengemeinde St. Marien Rendsburg seine Predigt vom vergangenen Sonntag auf „Soundcloud“ hochgeladen. Pastorin Josephine Teske hat den neuen Kanal herz.netz.werk auf Instagram ins Leben gerufen, der täglich Impulse für geistliches Leben in die Welt sendet. Sie selbst ist unter seligkeitsdinge_ auf Instagram zu finden und berichtet, wie ihr Arbeitsalltag sich durch die Veränderungen umstrukturiert hat.

Und Pastor Rode Zimmermann-Stock hat einen Youtube-Kanal für seine Kirchengemeinde Westerrönfeld eingerichtet und sendet dort Kurz-Andachten aus der Kirche. Er ist auch über WhatsApp erreichbar (0171-730 31 42).

Darüber hinaus sind alle Pastorinnen und Pastoren in dieser unruhigen Zeit gern telefonisch für jeden ansprechbar. Die notwendigen Kontaktdaten finden sich unter www.kkre.de/gemeinden

Interessante Links

Kirchenkreis Plön-Segeberg
Kirchenkreis Nordfriesland
Kirchenkreis Dithmarschen
Kirchenkreis Hamburg
Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg
Kirchenkreis Mecklenburg-Vorpommern
Nordschleswigsche Gemeinde
Kirche für Kinder
Trauernetz - ein Angebot der evangelischen Kirche
Informationen über evangelische Bildungsangebote
Telefonseelsorge
Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf
Kirchenkreis Schleswig-Flensburg
Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Kirchenkreis Altholstein
Kirchenkreis Ostholstein

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Die Website kkre.de verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.