Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Sie laden ein: Pastorin Katharina Schunck, Dhaouia Ben Mustapha und Linda Prössel (von links) vor dem A4.

19.12.2018

Rendsburg – Eine Hüpfburg ist geplant. Ein Bällebad ebenso. Dazu kommen weitere Spielangebote, Kinderschminken, ein Café und eine Krabbelecke. All das gibt es vom Mittwoch, 2. Januar, bis zum Sonnabend, 5. Januar 2019, jeweils von 11 bis 17 Uhr im Familienzentrum Ahlmannstraße 4 (A4) im Rendsburger Stadtteil Rotenhof. Eingeladen sind Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren mit ihren Eltern. „Das Angebot soll attraktiv für alle sein und gegen die Langeweile in den Ferien helfen“, sagt Linda Pössel. Sie wird als Fachkraft mit weiteren Kolleginnen vor Ort sein, so dass Eltern bei Fragen kompetente Ansprechpartnerinnen zur Verfügung stehen.

Das Spielangebot in den Ferien ist gleichzeitig der Start einer neuen offenen Gruppe im A4, die nach den Weihnachtsferien immer montags und dienstags von 9 bis 11.30 Uhr stattfinden wird. Ein weiterer Termin am Nachmittag ist in Planung. „Beim Spielplatz und bei der offenen Gruppe können die Eltern und die Kinder sich kennen lernen, miteinander spielen oder auch singen“, sagt Oda Wolff. Sie ist Mitarbeiterin des Diakonischen Werks des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde, das in Kooperation mit dem Familienzentrum A4 für das Angebot verantwortlich ist. „Das Angebot ist völlig offen, niemand muss sich anmelden.“

Pastorin Katharina Schunck von der Kirchengemeinde St. Jürgen findet, dass die neue Gruppe gut ins A4 passe. „Wir erreichen hier Grundschulkinder und Jugendliche, bei den Kindern vor der Schule hatten wir eine Lücke.“ Diese werde mit dem neuen Angebot nun geschlossen. Auch in den Augen von Oda Wolff ist das A4 ein hervorragender Standort, denn: „Im Stadtteil Rotenhof gibt es viele Kinder.“ Und so hofft sie mit ihrem Team gemeinsam mit der Kirchengemeinde und dem A4 auf viele große und kleine Besucherinnen und Besucher. Wer noch Fragen zum Angebot hat, kann sich an Linda Prössel unter Telefon 01520-5318861 oder an Dhaouia Ben Mustapha unter Telefon 0176-53 04 18 49 wenden. Ben Mustapha spricht Deutsch und Arabisch.

Interessante Links

Kirchenkreis Plön-Segeberg
Kirchenkreis Nordfriesland
Kirchenkreis Dithmarschen
Kirchenkreis Hamburg
Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg
Kirchenkreis Mecklenburg-Vorpommern
Nordschleswigsche Gemeinde
Kirche für Kinder
Trauernetz - ein Angebot der evangelischen Kirche
Informationen über evangelische Bildungsangebote
Telefonseelsorge
Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf
Kirchenkreis Schleswig-Flensburg
Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Kirchenkreis Altholstein
Kirchenkreis Ostholstein

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Die Website kkre.de verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.