Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Eine klare Entscheidung für Stühle und gegen Bänke im Kirchengemeinderat von St. Nicolai.

20.05.2019

Der Kirchengemeinderat St. Nicolai in Eckernförde hat eine Entscheidung in der Frage getroffen, ob in der Kirche künftig Bänke oder Stühle stehen sollen. Die Mitglieder des Kirchengemeinderates haben sich nach intensiver Beratung für Stühle ausgesprochen.

Am 19. Mai 2019 wurden die Ergebnisse der Entscheidung im Kirchengemeinderat in der St. Nicolai-Kirche vorgestellt und erläutert. Grundlage für die Entscheidung war eine mehrmonatige Erprobungsphase. Die Kirche war von März bis Anfang Mai als Wandelkirche ganz ohne Gestühl zu erleben oder mit ganz unterschiedlichen Stuhlaufstellungen. So wurde am Gründonnerstag in der Kirche eine Festtafel für über 90 Gottesdienstbesucher aufgebaut. Bei Taufgottesdiensten wurde ein Stuhlkreis um das Taufbecken aufgestellt. Beim Offenen Singen konnte man durch die Kirche wandeln, den Klang erleben, wie er aus allen Richtungen kommt. In dieser Zeit wurden die Gemeinde und Besucher der Kirche um Rückmeldungen gebeten.

Pastor Homrighausen stellt fest: "Die Beteiligung der Gemeinde und Gäste liegt uns sehr am Herzen. Wir freuen uns, dass sich über 300 Menschen an der Diskussion beteiligt haben. Das zeigt, wie sehr das Thema unsere Gemeinde und Gäste in der Kirche bewegt." Dabei stimmte eine Mehrheit von 60 % für Stühle, 28 % für Bänke. 12 % der Rückmeldungen konnten sich einen Kompromiss aus Stühlen und Bänken in der Kirche vorstellen. Über die Mehrheit der geäußerten Stimmen hinaus fielen bei der Entscheidung des Kirchengemeinderates vor allem die vorgebrachten Argumente ins Gewicht. Für die Bänke spricht neben dem Alter der Bankwangen, dass sie für viele Besucher ein Gefühl der Vertrautheit und Geborgenheit vermitteln. Zudem geben sie der Kirche eine klare, festgelegte Ausrichtung auf den Altar. Die Befürworter der Stühle haben dagegen die größere Flexibilität und neue geistliche Erfahrungen hervorgehoben. Die unterschiedliche Bestuhlung haben das Gemeinschaftsgefühl für viele verstärkt. Besonders positiv wurde wahrgenommen, dass auch Rollstühle besser integriert werden konnten. Für viele Besucher wirkt der Kirchraum mit Stühlen oder als Wandelkirche freier und eröffnet neue Perspektiven. Jemand schrieb: "Die schöne Architektur des Kirchenraums kommt jetzt erst richtig zur Geltung."

Für den Kirchengemeinderat überwiegen bei aller Würdigung der vorgetragenen Argumente für die Bänke die Vorteile einer flexiblen Bestuhlung. Sie ermöglicht neue und ganz unterschiedliche geistliche Erfahrungen. Mit klarer Mehrheit hat sich das Gremium für die Anschaffung von Stühlen ausgesprochen. Pastor Homrighausen betont: "Auch mit den Stühlen wird unsere Kirche kein beliebiger Veranstaltungsraum. Die St. Nicolai- Kirche ist und bleibt ein geistlicher Ort. Hier feiern wir vor allem unsere Gottesdienste. Aber wir freuen uns, wenn wir hier auch Veranstaltungen durchführen, die zum geistlichen Profil unserer Gemeinde passen." Nun gilt es, die praktischen Fragen einer Bestuhlung zu klären. So soll bei der Konfiguration eines geeigneten Stuhles neben der ansprechenden Form und Bequemlichkeit auf praktische Details wie eine Gesangbuchablage und gute Stapelbarkeit geachtet werden. Die Bänke sollen nach dem Beschluss des Kirchengemeinderates weiterhin gut aufbewahrt werden. Im Sommer, so hoffen die Entscheidungsträger in St. Nicolai, wird die Kirche mit dem neuen Mobiliar zu erleben sein.

Interessante Links

Kirchenkreis Plön-Segeberg
Kirchenkreis Nordfriesland
Kirchenkreis Dithmarschen
Kirchenkreis Hamburg
Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg
Kirchenkreis Mecklenburg-Vorpommern
Nordschleswigsche Gemeinde
Kirche für Kinder
Trauernetz - ein Angebot der evangelischen Kirche
Informationen über evangelische Bildungsangebote
Telefonseelsorge
Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf
Kirchenkreis Schleswig-Flensburg
Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Kirchenkreis Altholstein
Kirchenkreis Ostholstein

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Die Website kkre.de verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.