Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Dr. Johann Hinrich Claussen (Kulturbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirchen in Deutschland, EKD)

Die mehrfach ausgezeichnete Organistin Mari Fukumoto aus Japan spielt am Nachmittag in der Christkirche

05.09.2018

Rendsburg - Das Ende des Ersten Weltkrieges ist Thema beim Gottesdienst in der Christkirche am Tag des offenen Denkmals (9. September). 100 Jahre nach Ende des Krieges widmet sich der Gottesdienst um 10 Uhr in der ehemaligen Garnisonkirche diesem Thema in Musik und Wort. Predigen wird der Kulturbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirchen in Deutschland (EKD), Dr. Johann Hinrich Claussen. Am Nachmittag spielt dann um 17 Uhr die international bekannte und mehrfach ausgezeichnete japanische Organistin Mari Fukumoto ein Konzert in der Christkirche.

Pastorin Janina Boysen sagt: „Die Christkirche legt mit ihren zahlreichen Gedenktafeln für Gefallene Zeugnis ab von den Schrecken, die Kriege über Menschen gebracht haben und erinnert damit auch an das Leid, das die Kriege dieser Welt heute über Menschen bringen.“ Gleichzeitig zeigten einige der Gedenktafeln, wie in der Vergangenheit versucht wurde, dem Soldatentod durch Verwendung christlicher Motive und Verse nachträglich eine positive Deutung zu geben. Kritische Besinnung sei hier geboten - umso mehr, wenn heute wieder Debatten über die Rolle der Soldaten in den Weltkriegen aufbrächen.

Dr. Johann Hinrich Claussen wird diese kritische Besinnung in seiner Predigt hörbar machen. Er war Propst und Hauptpastor in Hamburg und ist seit 2016 Kulturbeauftragter des Rates der EKD. Er hat viele Texte zu Theologie und Kultur für Zeitungen, Zeitschriften und Radioprogramme geschrieben und zahlreiche Bücher veröffentlicht. Musikalisch wird der Gottesdienst bereichert durch Klavierkompositionen von Maurice Ravel und Lord Berners, die während der Zeit des Ersten Weltkrieges entstanden sind. Im Anschluss an den Gottesdienst ist die Gemeinde zu einem Empfang eingeladen.

Fortgeführt wird der Tag um 15 Uhr mit einer Kirchenführung und um 17 Uhr mit dem Orgelkonzert. Die 1987 in Tokio geborene Mari Fukumoto absolvierte 2016 ihr Konzertexamen in Hamburg mit Bestnote. Sie pflegt sowohl als Solistin als auch im Ensemble eine rege Konzerttätigkeit in Europa und hat bereits zahlreiche Preise gewonnen. In der Christkirche wird sie Julius Reubke – Sonate „Psalm 94“, Paul Hindemith – Präludium, Manfred Kluge – Vater unser im Himmelreich und Felix Mendelssohn Bartholdy – Sonate Nr. 6 d-Moll zu Gehör bringen. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.

Die Christkirchengemeinde lädt zu dem besonderen Gottesdienst, der Kirchenführung und dem Konzert herzlich ein. 

Interessante Links

Kirchenkreis Plön-Segeberg
Kirchenkreis Nordfriesland
Kirchenkreis Dithmarschen
Kirchenkreis Hamburg
Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg
Kirchenkreis Mecklenburg-Vorpommern
Nordschleswigsche Gemeinde
Kirche für Kinder
Trauernetz - ein Angebot der evangelischen Kirche
Informationen über evangelische Bildungsangebote
Telefonseelsorge
Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf
Kirchenkreis Schleswig-Flensburg
Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Kirchenkreis Altholstein
Kirchenkreis Ostholstein

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Die Website kkre.de verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.