Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Einladend: Mahl und Gespräch im Restaurant im Segelclub Eckernförde am 16.8. - Foto: Brigitte Gottuk

11.07.2019

Eckernförde – Gemeinsam zu essen ist wunderbar: Wir probieren, wir genießen, wir sprechen darüber und geraten von Hölzchen auf Stöckschen. Das gemeinsame Essen führt Menschen zusammen und erhöht den Genuss.

Beim „Mahl der Religionen“ am 16. August erwartet die Gäste ein festliches Vier-Gänge-Menü im Restaurant im Segelclub Eckernförde, gewürzt mit Musik zwischen den Gängen und kurzen Tischreden – und das aus Sicht vierer verschiedener Glaubensrichtungen. Das Mahl beginnt um 18 Uhr und endet gut drei Stunden später, also kurz nach Sonnenuntergang. Karten gibt es nur im Vorverkauf (siehe unten).

„Wir freuen uns sehr auf neugierige Gäste, die ins Gespräch miteinander kommen wollen“, sagt Veranstalterin Sabine Klüh, Diakonin beim Ev.-Luth. Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde. „Und von der goldenen Regel ‚Rede nicht über Politik und Religion mit Menschen, denen du das erste Mal begegnest‘ weichen wir an diesem Abend mal bewusst ab.“ Mindestens vier Religionen werden sich an der Tafel im Segelclub versammeln – und bei Themen, die im Smalltalk üblicherweise nicht vorkommen, Unterschiede und Ähnlichkeiten vielleicht als Schatz begreifen können, so Klüh. Damit führt sie die Idee der Ausstellung #Religramme weiter, die bis zum 21. Juli in St. Nicolai in Eckernförde zu sehen ist und den Dialog zwischen den Religionen verstärken möchte.

Das Menü umfasst eine leckere Minestrone mit Käsestange, sodann Antipasti und Baguette, Risotto und gebackenes Gemüse sowie Eis. Dazu werden Wasser und Saft gereicht. Zwischen den Gängen wird die Harfistin Ruth Supprian musizieren und Stücke aus verschiedenen Kulturkreisen spielen: von irischen über hebräische bis zu syrischen Liedern, dann folgt je eine kurze Tischrede zum Thema „Wenn Frieden und Gerechtigkeit sich küssen“, und das aus der Sicht jeweils einer Religion: Für den Islam spricht Fatima Emari aus Hamburg, für das Judentum Adriana Stern aus Schleswig, für das Bahaitum Regina Shahidinejad aus Kiel und für das Christentum Brigitte Gottuk aus Kochendorf.

Verbunden mit der schönen Aussicht über die Eckernförder Bucht, wird der Abend zum Blind Date mit anderen Neugierigen. Und zum Blind Date mit den Religionen.


„Mahl der Religionen“ am 16.8.2019 im Restaurant im Segelclub Eckernförde, Am Ort 2, von 18 bis ca. 21.30 Uhr. Karten im Vorverkauf für 30 €

  • in Eckernförde beim Ticket-Center der EZ, Kieler Str. 55
  • in Rendsburg im ZeKiD, Am Margarethenhof 41

 

 

Interessante Links

Kirchenkreis Plön-Segeberg
Kirchenkreis Nordfriesland
Kirchenkreis Dithmarschen
Kirchenkreis Hamburg
Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg
Kirchenkreis Mecklenburg-Vorpommern
Nordschleswigsche Gemeinde
Kirche für Kinder
Trauernetz - ein Angebot der evangelischen Kirche
Informationen über evangelische Bildungsangebote
Telefonseelsorge
Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf
Kirchenkreis Schleswig-Flensburg
Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Kirchenkreis Altholstein
Kirchenkreis Ostholstein

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Die Website kkre.de verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.