Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Mitarbeitenden der Kirchenkreisverwaltung und der Verwaltungsleiter Hagen von Massenbach (hintere Reihe rechts) freuen sich auf viele Besucher.

14.03.2017

Miteinander ins Gespräch kommen: Darum geht es beim Tag der offenen Tür der Kirchenkreisverwaltung des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde am Sonnabend, 18. März, von 12 bis 17 Uhr im Haus der Kirche, An der Marienkirche 7-8, in Rendsburg. Zum ersten Mal lädt Verwaltungsleiter Hagen von Massenbach mit den 40 Mitarbeitenden der Kirchenkreisverwaltung zu diesem Tag ein. Die Fachbereiche von Bau über Finanzen bis hin zu Personal stellen sich vor. „Für uns ist das eine Premiere“, sagt Hagen von Massenbach. „Wir möchten Gesicht zeigen und Raum für Begegnungen schaffen.“  

Die Idee zum Tag der offenen Tür ist im Zuge der Kirchengemeinderatswahlen entstanden. Denn seit Januar gibt es in den Gemeinden im Kirchenkreis neue Räte und damit neue Mitglieder, die die Arbeit der Verwaltung noch nicht kennen. „Ihnen, aber auch allen anderen, die sich für unsere Arbeit interessieren, möchten wir uns vorstellen“, sagt von Massenbach. Egal ob alte oder neue Kirchengemeinderatsmitglieder, Synodale, Gemeindesekretärinnen, Pastoren oder andere Interessierte: Sie alle sind eingeladen, beim Tag der offenen Tür mit den Verwaltungsmitarbeitenden ins Gespräch zu kommen.  

Neben Fachvorträgen wird es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Kinder und Erwachsene geben. Nach einer Andacht von Propst Matthias Krüger werden interessante Themen aus den Fachbereichen um 13 und um 16 Uhr in kurzen Vorträgen vorgestellt. Um die kirchliche Struktur und den Bereich Doppik geht es dann um 14 Uhr. Redlef Neubert-Stegemann, Pastor im Ruhestand und Pastoralpsychologe, wird um 15 Uhr die „Fest-Tür-Rede“ halten. Sein Thema: „Die Kirche und ihre Verwaltung - Szenen einer sensiblen Beziehung“. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Die Mitarbeitenden bieten, gegen eine Spende für einen guten Zweck, ein selbstgemachtes Mittags- und Kuchenbuffet an.  

Die Kirchenkreisverwaltung ist Dienstleister für den Kirchenkreis und seine 37 Kirchengemeinden. „Unsere Aufgabe ist zu beraten“, sagt Hagen von Massenbach. Egal ob es um Friedhof, Kirche oder Personalangelegenheiten geht: Die Verwaltung unterstützt. „Wir haben in erster Linie eine dienende Rolle. Das beißt sich manchmal mit der durch Kirchengesetz oder durch Verwaltungsvorschrift verankerten Aufsichtsfunktion,“ so der Verwaltungsleiter. Grundsätzlich überwiegen aber die Dienstleistungen, die für die Kirchengemeinden und den Kirchenkreis erbracht werden. Hagen von Massenbach und die Mitarbeitenden der Kirchenkreisverwaltung sind hoch motiviert: „Ich kann auch für meine Mitarbeiter sprechen, wenn ich sage, dass wir schon an den Vorbereitungen so viel Freude hatten, dass wir hoffen, am Tag der offenen Tür viele Menschen begrüßen zu dürfen.“ 

Interessante Links

Kirchenkreis Plön-Segeberg
Kirchenkreis Nordfriesland
Kirchenkreis Dithmarschen
Kirchenkreis Hamburg
Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg
Kirchenkreis Mecklenburg-Vorpommern
Nordschleswigsche Gemeinde
Kirche für Kinder
Trauernetz - ein Angebot der evangelischen Kirche
Informationen über evangelische Bildungsangebote
Telefonseelsorge
Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf
Kirchenkreis Schleswig-Flensburg
Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Kirchenkreis Altholstein
Kirchenkreis Ostholstein

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.