Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Pastor Mario Rusch (links), Pastor Rainer Karstens (hinten) und Propst Matthias Krüger (rechts) verabschiedeten Pastorin Uta Jacobs, die in eine Kieler Gemeinde wechselt.

Pastorin Katharina Schunck ist bereits seit Mitte November als Elternzeitvertretung in Schilksee-Strande unterwegs.

09.12.2019

Rendsburg - Zwei Entpflichtungen, zwei Abschiede, zwei Kirchengemeinden: Am Freitag verabschiedete sich Pastorin Katharina Schunck in St. Jürgen, am Sonntag Pastorin Uta Jacobs in St. Mariens Bugenhagenkirche. Beide wurden von Propst Matthias Krüger offiziell von ihren Aufgaben entpflichtet und wenden sich neuen Aufgaben zu. Schunck übernimmt Vertretungsdienste in der Propstei Eckernförde, Jacobs wechselt auf eine Stelle im Kirchenkreis Altholstein.

Katharina Schunck war seit Mitte 2017 in St. Jürgen im Dienst und hat in den gut zwei Jahren vielfältig gewirkt. Seit Mitte November ist sie bereits in der Kirchengemeinde Schilksee-Strande als Elternzeitvertretung. Krüger würdigte ihre Arbeit in seiner Ansprache zur Verabschiedung: "Die kritische, lebensweltorientierte Auseinandersetzung mit Themen und Inhalten war dir wichtig. Mit Deiner Frische und Kreativität hast Du Verantwortung übernommen für die Kirchengemeinde, die Kinder in der Kita, die Konfirmandenarbeit und darüber hinaus in der Region und im Kirchenkreis. Nach diesen angefüllten zwei Jahren kannst Du nun Deine unkonventionelle und kreative Art noch einmal neu zur Entfaltung bringen".

Uta Jacobs nahm 2013 den Dienst in St. Marien auf und wechselt nun in die Matthias-Claudius-Kirchengemeinde in Kiel. Sie wurde mit einem Gottesdienst in der Bugenhagenkirche verabschiedet, wird aber noch Gottesdienste bis zum Jahresende übernehmen. "Die Menschen zu begleiten auf ihren Lebenswegen, in den Hoch- und Tiefzeiten, in Krisen und Freunde, das ist Ihnen ein wichtiges Anliegen gewesen", so Krüger in seiner Abschiedsrede. "Wie kann es gelingen, dass ich merke: Ja, ich bin gemeint?". Diese Frage und damit die Aufgabe, das Wort auch für die Kleinen, die mit Gott groß werden sollen, runterzubrechen, sei ihrem Handeln stets leitend gewesen.

Beiden Pastorinnen dankte Krüger für ihren Einsatz im Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde und entpflichtete sie von ihren Aufgaben vor Ort, unter anderem mit den Worten: "Gott segne, was du in seinem Namen getan hast. Er wende zum Guten, was nicht gelungen ist, und vollende, was du begonnen hast. Sein Friede sei mit dir".

Interessante Links

Kirchenkreis Plön-Segeberg
Kirchenkreis Nordfriesland
Kirchenkreis Dithmarschen
Kirchenkreis Hamburg
Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg
Kirchenkreis Mecklenburg-Vorpommern
Nordschleswigsche Gemeinde
Kirche für Kinder
Trauernetz - ein Angebot der evangelischen Kirche
Informationen über evangelische Bildungsangebote
Telefonseelsorge
Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf
Kirchenkreis Schleswig-Flensburg
Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Kirchenkreis Altholstein
Kirchenkreis Ostholstein

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Die Website kkre.de verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.