Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Am 24. November mit allen Sinnen Vanuatu entdecken – auch die Musik der südpazifischen Inseln. - Foto: Wolfgang Reindl / Pixabay

21.08.2020

Rendsburg – Beim Begriff "Südpazifik" entstehen vor unseren Augen sofort die klassischen Bilder: kleine Inseln im türkisblauen Meer, Strohdachhütten zwischen sich wiegenden Palmen an feinsandigen Stränden, die farbenfrohen Südseemalereien Paul Gauguins. Aber wie das so ist mit Klischees: Wir sollten sie prüfen und ergänzen um die Wirklichkeit.

Für ihren Land-und-Leute-Abend über Vanuatu im November sucht Diakonin Sabine Klüh Besucher- oder Bewohnerinnen des Inselstaats, die sich gerade hier aufhalten: "Vanuatu ist ja das Weltgebetstagsland 2021. Darauf wollen wir mit einem Film einstimmen – und es wäre wunderbar, wenn wir auch einen Menschen fänden, der lebendig von dort erzählt und uns so hilft, Vanuatu mit allen Sinnen zu entdecken!" Klüh ist zuständig für die Frauenarbeit im Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde. Mitveranstalterin Tatjana Owodow von der Ökumenischen Arbeitsstelle ergänzt: "Wir freuen uns schon über einen lebendigen Austausch."

Der Themenabend am Dienstag, 24.11. beginnt um 19.30 Uhr im Zentrum für Kirchliche Dienste in Rendsburg (Am Margarethenhof 41) und kostet zehn Euro. Klüh plant mit den derzeit gültigen Corona-Beschränkungen: "Wir können 16 Menschen begrüßen, die sich vorher bei mir angemeldet haben." Dies bitte telefonisch unter 04331-945 60 40 oder per Mail: sabine.klueh@kkre.de

Auf Vanuatu, gute 1000 Kilometer östlich von Australien gelegen inmitten weiterer klangvoller Namen wie Fidschi, Salomonen und Neukaledonien, wiegen sich übrigens tatsächlich Palmen, auch Strohhütten gibt es. Aber der Staat verhängte im Frühjahr Ausgangssperren wegen der drohenden COVID-19-Pandemie, Touristen durften nicht mehr einfliegen. Dazu kam der Zyklon "Harold", der eine Schneise über die Inseln zog und vielen Bewohnern vieles raubte. Auf Vanuatus gut 80 Inseln wohnen etwa so viele Menschen wie im Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde. Und Gauguin? War nie auf Vanuatu. Er malte gute zweitausend Kilometer weiter östlich – auf Tahiti.


Nachklapp: Einige Tage nach diesem Aufruf meldete sich eine Frau, die drei Jahre mit ihrer Famillie in und auf Vanuatu gelebt hat. Sie wird berichten.

Interessante Links

Kirchenkreis Plön-Segeberg
Kirchenkreis Nordfriesland
Kirchenkreis Dithmarschen
Kirchenkreis Hamburg
Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg
Kirchenkreis Mecklenburg-Vorpommern
Nordschleswigsche Gemeinde
Kirche für Kinder
Trauernetz - ein Angebot der evangelischen Kirche
Informationen über evangelische Bildungsangebote
Telefonseelsorge
Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf
Kirchenkreis Schleswig-Flensburg
Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Kirchenkreis Altholstein
Kirchenkreis Ostholstein

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Die Website kkre.de verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.