Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Church Night, Nachtwächterführung, Reformationsfest

Rendsburg/Eckernförde – Gottesdienst an der Brücke in Eckernförde, Führung durch Rendsburg oder Stationenweg zu Luther in Sehestedt – die Gemeinden im Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde haben einiges geplant für den Reformationstag am kommenden Montag. Der 31. Oktober ist seit 2017 Feiertag. Vielerorts wird auch dieses Jahr Gottesdienst gefeiert, traditionell in der Kirche oder auch auf besondere Weise. In einigen Gemeinden werden zudem die Kandidat*innen für Wahl des Kirchengemeinderats in einer Gemeindeversammlung vorgestellt. Die Wahl findet am Ersten Advent statt.

Die größte Feier zum Reformationstag ist in Eckernförde geplant. Auf dem Hafengelände an der Holzbrücke soll ab 18.30 Uhr wieder ein Zeichen für den Zusammenhalt in Eckernförde und in der Gesellschaft gesetzt werden. Das Motto lautet „Wo Herz und Seele Ruhe finden können“. Es ist eine ökumenische Veranstaltung mit den beiden evangelischen Kirchengemeinden Borby und St. Nicolai, der katholischen Gemeinde St. Peter und Paul, der Dansk Kirke i Egernførde, der Evangelischen Freikirche und der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche.

In Rendsburg wird Nachtwächter Patrick Goeser ab 18 Uhr schaurige und teuflische Geschichten aus der Reformationszeit zum Leben erwecken. Die Pastorinnen Janina Boysen und Karoline Rahe-Dechant halten dagegen, was Martin Luther vom Teufel hielt und was er gegen seine Angst tat. Treffpunkt ist um 18 Uhr vor der St. Marien Kirche. Um 15 Uhr wird in der Bugenhagenkirche zudem Jugendpastor Stefan Link mit einem Gottesdienst verabschiedet.

Die Kirche in Sehestedt ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet, es gibt einen Stationenweg zum Thema „Luther“ und um 17 Uhr einen Film zum gleichen Thema. Dänischenhagen macht es sich am Abend gemütlich: Nach der Church Night in der Zeltburg vor der Kirche ab 18 Uhr gibt es ein gemütliches Beisammensein am Feuer mit Suppe und Getränken. Wer kann, bringt sein Geschirr selbst mit.

In Aukrug wird um 14 Uhr gemeinsam Gottesdienst gefeiert, mit dabei sind der Posaunenchor und das Flötenensemble aus Brokstedt. Im Anschluss gibt es im Gemeindehaus einen Kinderflohmarkt, Kaffee und Kuchen sowie Saft und Kekse. In der Kanalregion treffe sich die Konfirmand*innen um 17 Uhr zum Gottesdienst mit anschließendem Imbiss. Eingeladen sind alle Interessierten, Jung und Alt.

Hütten und Schwansen schließlich feiern zu besonderer Uhrzeit. Die Gottesdienste in der Hüttener und Siesebyer Kirche beginnt in Erinnerung an das Jahr 1517 und den Beginn der Reformation um 15.17 Uhr.

Eine Übersicht über alle Gottesdienste am Reformationstag finden Sie hier.

Interessante Links

Kirche im Norden