Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

"Schreib doch mal wie es Dir geht"

Eckernförde - Tourismuspastorin Brigitte Gottuk ruft zu einer Aktion unter dem Motto "schreib doch mal, wie es Dir geht" auf. Sie erhofft sich Texte darüber, was die aktuelle Situation mit den Menschen macht und denkt an ein Gedicht, einen Tagebucheintrag. Worte, Sätze oder eine Geschichte. Mitmachen kann jeder, ob jung oder alt. Egal ob die Texte zuversichtlich oder hoffnungslos, ängstlich oder mutig, fröhlich oder traurig sind.

"In sich hineinhorchen, den Stift über das Papier oder die Finger über die Tastatur gleiten lassen und offen dafür sein, was entsteht", darum geht es der Pastorin. Einige Beiträge werden in der Eckernförder Zeitung veröffentlicht. "Wer keine Veröffentlichung möchte, schreibt bitte einen Vermerk, dass der Beitrag nicht veröffentlicht werden soll", sagt Brigitte Gottuk.

Sie steht auch für Kontaktaufnahmen bereit, für ein Gespräch unter freiem Himmel unter den aktuellen Schutzmaßnahmen oder am Telefon. 

Die Texte können bis Aschermittwoch, 17. Februar, gesendet werden an brigitte.gottuk[at]kkre.de oder in Papierform an Pastorin Brigitte Gottuk, Gartenstr. 9, 24340 Eckernförde.

Interessante Links

Kirche im Norden