Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Sie haben die Wahl

Rendsburg – Wählen, das geht in der Evangelischen Kirche schon mit 14. Alle Kirchenmitglieder, die bis zum Wahltag (27. November) den 14. Geburtstag gefeiert haben, können den neuen Kirchengemeinderat der Kirchengemeinde vor Ort wählen. Im Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde werden am Sonntag in 31 Kirchengemeinden etwas mehr als 250 Ehrenamtliche in die Leitung gewählt.

Der Kirchengemeinderat ist das Leitungsgremium der Kirchengemeinde. Er führt die Geschäfte der Kirchengemeinde und gestaltet so das gesellschaftliche Miteinander vor Ort mit. Dieses Leitungsgremium muss mehrheitlich mit Ehrenamtlichen besetzt werden, der/die Ortspastorin ist qua Amt Mitglied. Diese Ehrenamtlichen werden alle sechs Jahre von den Kirchenmitgliedern der Kirchengemeinde gewählt.

Die Wahlbenachrichtigung ist bereits im Oktober versendet worden, darin enthalten waren Informationen über den Ort und die Zeit, zu der in der je eigenen Kirchengemeinde die Wahl stattfindet. In der Regel ist das Wahllokal im jeweiligen Gemeindehaus eingerichtet und nach dem Gottesdienst besetzt bis in den Abend. Wer diese Wahlbenachrichtigungskarte nun nicht mehr findet – kein Problem. Unter www.kkre.de/wahlen2022 finden sich alle Wahlräume und Zeiten sortiert nach Kirchengemeinde. Die Karte ist auch nicht zwingend zur Stimmabgabe erforderlich, der Personalausweis reicht bei der Kirchenwahl völlig aus.

Über die Kandidatinnen und Kandidaten haben die Kirchengemeinden in aller Regel in den Kirchengemeindebriefen informieren, meist finden sich zusätzlich Informationen auf den jeweiligen Webseiten und/oder im Schaukasten. Die Anzahl der Kandidatinnen und Kandidaten ist unterschiedlich und hängt vom Wahlbeschluss der Kirchengemeinde ab. So stehen in Bovenau sechs Frauen und Männer zur Wahl für die fünf ehrenamtlich zu besetzenden Plätze, in Hohenwestedt kandidieren 18 Menschen.

Die Wahlergebnisse werden im Laufe der Woche nach dem ersten Advent bekannt, die neuen Kirchengemeinderäte dann im Januar 2023 feierlich in ihr Amt eingeführt.

Interessante Links

Kirche im Norden