Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ökumene vor Ort: Was uns miteinander verbindet ist viel stärker als das, was uns trennt.

  • Gehört zur ACK Rendsburg und Umgebung: die Baptistenkirche Rendsburg.
  • Gehört zur ACK Rendsburg und Umgebung: die ev.-luth. Kirchengemeinde Büdelsdorf.
  • Gehört zur ACK Rendsburg und Umgebung: die dänische Kirche in Rendsburg.
  • Gehört zur ACK Rendsburg und Umgebung: Neuapostolische Kirche Gemeinde Rendsburg.
  • Gehört zur ACK Rendsburg und Umgebung: Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Rendsburg.
  • Gehört zur ACK Rendsburg und Umgebung: die röm.-kath. Pfarrei Sankt Ansgar in Rendsburg.
  • Gehören zur ACK Rendsburg und Umgebung: die drei ev.-luth. Kirchengemeinden St. Jürgen, St. Marien sowie die Christkirchengemeinde.

Heute berichtet Tatjana Owodow, Ökumene-Beauftragte des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde, und auch die Geschäftsführung der ACK Rendsburg und Umgebung, im Rahmen der Artikel-Reihe „Ökumene – miteinander verbunden“ über gelebte Ökumene in Rendsburg und Umgebung.

 

Durch die Zusammenarbeit der unterschiedlich geprägten (Kirchen)-Gemeinden in Rendsburg und Umgebung wird der Reichtum der verschiedenen christlichen Traditionen erfahrbar und erkennbar. Der Austausch, Impulse zu aktuellen oder theologischen Fragen und die Planung von gemeinsamen Projekten stehen bei neun Gemeinden in der Region immer wieder im Mittelpunkt. Ökumenische Kontakte zwischen evangelisch-lutherischen, römisch-katholischer, dänischer und freikirchliche Kirchengemeinden waren seit vielen Jahren selbstverständlich.

Über 35 Jahre gestaltet zuerst der Ökumenische Arbeitskreis und dann die im Jahr 2015 gegründete „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Rendsburg und Umgebung“ das Zusammenwirken der unterschiedlichen christlichen Gemeinden in Rendsburg und Umgebung.

Am 26. Juni 2015 wurde die Kooperationsurkunde zur Gründung einer regionalen „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Rendsburg und Umgebung“ unterzeichnet. Es gelang die ökumenische Zusammenarbeit in Rendsburg und Umgebung auf eine verlässliche vertragliche Basis zu stellen.

Gründungsmitglieder waren die Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jürgen, die Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien, die Ev.-Luth. Christkirchengemeinde Rendsburg-Neuwerk, die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Büdelsdorf-Rickert und die Katholische Pfarrei St. Martin (jetzt Röm.-Kath. Pfarrei Sankt Ansgar Rendsburg). Später kam auch die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Rendsburg (Baptisten) dazu.

Die Ev.-Luth. Dänische Kirchengemeinde Rendsburg, die Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche in Rendsburg sowie seit 2019 die Neuapostolische Kirchengemeinde Rendsburg sind als Gäste aktive Mitgestalter der ACK Rendsburg und Umgebung. Neun verschiedene Kirchen arbeiten zusammen und versuchen gemeinsam die Vielfalt christlichen Lebens sichtbar zu machen, die christliche Präsenz in Rendsburg und Umgebung zu stärken. Die Gemeinden vertiefen ein ökumenisches Bewusstsein in ihren jeweiligen Kirchen und stärken miteinander eine gemeinsame Stimme der christlichen Kirchen in Rendsburg und Umgebung.

Die Gemeinschaft ACK Rendsburg und Umgebung trifft sich vier Mal jährlich in den regulären Sitzungen der ACK’s, um thematisch miteinander zu arbeiten, um die Arbeit und gemeinsame Vortrags- und Gesprächs- Veranstaltungen zu planen und theologische Gespräche miteinander zu führen. Neben diversen Veranstaltungen wie z.B. die Nacht der Kirchen gestalten die Mitglieder und die Gäste der ACK die Gottesdienste zum St. Ansgar Tag und den Ökumenischen Gottesdienst zum Rendsburger Herbst.

Die Veranstaltung „Nacht der Kirchen“ fand zum ersten Mal am 15. Juni 2018 in Rendsburg und Umgebung statt: Die Kirchengemeinden in Rendsburg und Umgebung öffneten die Türen ihrer Kirchen und Gemeindehäusern für die Besucher*innen.

Zu jeder vollen Stunde gab es in den teilnehmenden Kirchen ein Angebot. Es wurde gesungen, gelesen, informiert, meditiert und gebetet. Die einzelnen Angebote dauerten dabei etwa eine Dreiviertelstunde, damit genügend Zeit blieb, zum nächsten Ort zu wechseln. Auf dem Programm standen mehr als 40 Angebote. Die Nacht der Kirchen bietet eine besondere Gelegenheit, Kirchenräume neu und vielleicht auch etwas anders – in einem anderen Licht, in einer anderen Atmosphäre zu erleben.

Auch für das Jahr 2020 wurde die Nacht der Kirchen mit einem vielfältigen Programm geplant. Leider konnte die Veranstaltung wegen Corona nicht stattfinden. Im Sommer 2021 hat sich die ACK in Rendsburg und Umgebung entschlossen, die Nacht der Kirchen in einem kleinen Format durchzuführen. Die Gemeinschaft wollte die Veranstaltung nicht absagen. Die Kirchentüren wurden am 4. Juni 2021 geöffnet, zum Einkehren und zum Beten. Für die Besucher*innen, die nicht in die Kirchen kommen konnten, wurden die Andachten der beteiligten Kirchengemeinden über ein Internetportal ausgestrahlt. Auch vom zu Hause wurde es möglich, die Kirchenräume zu betreten und gemeinsam zu beten.

An diesem Tag hatten die Besucher die Möglichkeit, sieben Kirchengemeinden zu besuchen. Es war eine Freude an diesem Tag ins Gespräch zu kommen, die Gemeindemitglieder und die Kirchenräume kennenzulernen, gemeinsam in der vielfältigen Gemeinschaft miteinander zu beten. Einander einladen, begegnen und kennenlernen, miteinander beten, singen und Gottesdienst feiern: so versteht die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Rendsburg und Umgebung eine gelebte Ökumene. Kommen Sie vorbei, und lernen Sie uns kennen. Die nächste geplante gemeinsame Veranstaltung der ACK Rensburg und Umgebung ist am 3. Februar 2022: Ansgar-Gottesdienst.

 

ACK Deutschland

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland wurde 1948 gegründet. Ihr gehören 18 Kirchen an, weitere 7 Kirchen sind Gastmitglieder, 5 ökumenische Organisationen haben Beobachterstatus. Schwerpunkte der Arbeit sind der jährliche zentralen Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen, der ökumenische Tag der Schöpfung am ersten Freitag im September und die Vergabe des Ökumenepreises der ACK.

Derzeit ist Erzpriester Radu Constantin Miron Vorsitzender. Die Geschäftsstelle der ACK in Deutschland, genannt „Ökumenische Centrale“, hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Es bestehen enge Kontakte zwischen der regionalen und der nationalen Ebene.

Regionale ACK-Gruppen

In Deutschland gibt es 14 regionale ACK-Gruppen in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin-Brandenburg(Ökumenischer Rat), Bremen, Hamburg, Hessen, Rheinhessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen

Es bilden sich auch viele lokale ACK-Gruppen wie z.B. ACK Rendsburg und Umgebung

Die bundesweite ACK sowie die regionalen und die lokalen ACK arbeiten zusammen, aber sie sind zueinander nicht über- oder-. untergeordnet.

www.oekumene-ack.de

Interessante Links

Kirche im Norden