Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Informationen für Gäste

Herzlich willkommen! Wir freuen uns sehr, dass wir mit Ihnen Taufe feiern dürfen. 

Hier werden sukzessive Informationen für Täuflinge, ihre Familien und Gäste veröffentlicht. 

Eckernförde erreichen Sie mit Bus und Bahn oder dem Auto. Am Südstrand selbst gibt es Parkbereiche für die Täuflingsfamilien sowie Behindertenparkplätze. Wenn Sie einen der Stellplätze pro Familie (Kosten: 9 Euro) und/oder einen Behindertenparkplatz benötigen, bitte informieren Sie uns. Es gibt weitere Parkmöglichkeiten in Eckernförde sowie einen Shuttleservice für die Gäste. Auch vom Bahnhof in Eckernförde fahren Shuttlebusse.

Wir haben Parkflächen kostenfrei reservieren können (grünes P).

Es gibt weitere teils kostenpflichtige Parkmöglichkeiten, die wir nicht reservieren konnten (blaues P).

Am Südstrand sind zwei Parkbereiche, auf denen jede Tauffamilie einen Parkplatz reserviert bekommt (rotes P; auf Nachfrage) sowie im Behindertenparkplätze (nur mit entsprechender Berechtigung, ebenfalls auf Nachfrage).

Es gibt einen Busshuttleservice (rote Bussymbole markieren die Haltestellen), der zwischen 12.30 Uhr und 15 Uhr sowie 17 und 19 Uhr zwischen den Parkplätzen und dem Strand fährt. Kosten: 3 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Kinder (Hin- und Rückfahrt).

Details entnehmen Sie bitte der Übersichtskarte.

Der offizielle Einlass startet um 13 Uhr. Für die Tauffamilien wird es rechtzeitig Zeiten für die Anreise geben. Damit wollen wir einen Stau bei der Anmeldung vermeiden. Die Tauffamilien bitten wir darum, sich bei uns anzumelden, damit wir sicher wissen, dass alle Täuflinge vor Ort sind. Ihre Gäste müssen sich nicht anmelden. Einen Tischplan werden wir rechtzeitig veröffentlichen und allen mitteilen, wo der eigene Tisch sein wird. 

folgt, sobald vorhanden

Das Programm startet um 14.30 Uhr (Moderation & Musik). Der Gottesdienst beginnt um 15 Uhr. Wir taufen während des Gottesdienstes. Sie werden an Ihrem Platz von einer/einem Pfadfinder*in abgeholt und zu Ihrem Taufort gebracht. An insgesamt 50 Stellen an der Wasserkante werden Taufstellen aufgebaut, bitte suchen Sie nicht auf eigene Faust nach Ihrer Taufstelle sondern gedulden sich, bis Sie abgeholt werden. Bitte besprechen Sie den Ablauf Ihrer Taufe beim Taufgespräch: Möchten Sie ins Wasser? Möchten Sie lieber an der Wasserkante bleiben? Möchten Sie eventuell sogar am Tisch bleiben (wegen körperlicher Einschränkungen beispielsweise)? 

Der Gottesdienst endet gegen 16.30 Uhr, nun können Sie gern Ihr mitgebrachtes Picknick auspacken. Wir stellen Wasser und Laugengebäck an den Tischen. Grillen gestattet die Strandordnung leider nicht. Bitte achten Sie auf Müllvermeidung: Verzichten Sie auf Einweggeschirr, nehmen Sie möglicherweise entstandenen Müll wieder mit. Wir alle wünschen uns saubere Strände für uns, unsere Kinder und die Umwelt! Im Kinderspielbereich wird es Angebote geben - die Aufsichtspflicht bleibt aber bei Ihnen. 

Die Shuttlebusse fahren zwischen 17 und 19 Uhr zurück zu den Parkplätzen und dem Bahnhof. Nach 19 Uhr werden wir langsam mit dem Abbau beginnen, Sie feiern einfach, solange Sie mögen.

Barrieren: Wir können keine Barrierefreiheit am Strand gewährleisten, bitte sprechen Sie uns mit Ihrem Bedarf an, wir suchen gemeinsam Lösungen!

Bild- und Tonaufnahmen: Wir rechnen mit medialem Interesse, es besteht die Möglichkeit, dass Journalistinnen und Journalisten zur Berichterstattung kommen. Wir bemühen uns, Sie im Vorwege zu informieren. Wir selbst haben einen Fotografen sowie einen Filmer (inklusive Drohne) beauftragt das Fest zu begleiten.

Sicherheit Ihrer Kinder: Wir werden Papierarmbänder bereitstellen, auf denen Ihre Tischnummer und Rufnummer stehen kann. Sollte sich ein Kind verlaufen, werden unsere Pfadfinder*innen sowie Helfer*innen ansprechbar sein und Ihrem Kind helfen.

Sonnenschutz: Bitte denken Sie beim Sonnenschutz an eine Lösung, die für den Strand geeignet ist. Große Sonnenschirme sind bei Wind (der immer weht) ungeeignet, da die Schirme auch nicht am Tisch festgemacht werden können.

Informationen für Täuflinge und ihre Familien

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies um dieses Video anzusehen.

Hier die Präsentation für Lesewillige

Häufig gestellte Fragen

Dann feiern wir trotzdem. Wir sind Norddeutsche und kennen nur schlechte Kleidung, kein schlechtes Wetter. Bringen Sie bei schlechterem Wetter bitte entsprechendes Regenzeug mit. Und bei strahlendem Sonnenschein denken Sie bitte an einen altersgerechten Sonnenschutz, da wir keine Sonnenschirme aufstellen und es keinen Schatten am Strand gibt.

Am Eckernförder Südstrand Höhe Berliner Straße 156.

Parken in Eckernförde ist herausfordernd. Wir haben Parkplätze reservieren können, die kostenfrei, aber etwas weiter weg sind. Wir haben für Shuttlebusse gesorgt. Es gibt weitere kostenpflichtige und/oder unreservierte Parkflächen. Außerdem gibt es direkt am Südstrand Parkplätze, die wir für Mitwirkende und Tauffamilien (ein Platz pro Familie) vorhalten.

Ja, das ist möglich. Wir werden für diesen Fall eine Lösung finden.

Wir haben die Täuflinge und die Taufpersonen parallel informiert, damit sie sich kennen lernen und ein Taufgespräch vereinbaren können. Im Juni waren drei Informationsveranstaltungen für die Eltern, zu denen die Angemeldeten eingeladen werden. Im Laufe des Sommers werden nun die Taufgespräche stattfinden. Parallel planen wir die Sitzordnung und weitere Feinheiten.

Dafür suchen wir bzw. Sie mit der Person, die Ihr Kind tauft gemeinsam nach einer Lösung.

Nein, Sie sind eingeladen. Allerdings wird es im Laufe des Gottesdienstes eine Spendensammlung geben, die sogenannte Kollekte. Auch online kann gespendet werden.

Dafür wird es Wickel-Stationen mit entsprechenden Vorkehrungen geben. Einen Ortsplan übersenden wir sobald wie möglich.

Es gibt Toiletten im näheren Umfeld, auf die vor Ort hingewiesen wird.

Nein, der Strandabschnitt ist für Hunde gesperrt.

Sie selbst bringen am besten einen Picknick-Korb, also Ihr Essen mit. Sie wissen am besten, was Sie und Ihre Gäste mögen. Wir stellen eine kleine Auswahl an Getränken und Essen für alle Beteiligten. Grillen ist am Strand leider nicht möglich.

Wir wollen die Umwelt schützen: Bitte vermeiden Sie deshalb beispielsweise Papierservietten. Sie finden Müllbehälter am Strand. Einweggeschirr ist am Strand nicht erlaubt, nehmen Sie also bitte nur solches Geschirr mit, das Sie wieder verwerten können.

Das ist selbstverständlich kein Problem. Es wird Taufstationen am Strand geben mit Schalen, in die mitgebrachtes Wasser gefüllt wird. Sie müssen sich auch nicht vorher entscheiden. Gehen Sie ins Wasser, wenn Sie möchten. Wenn nicht, gibt es die Alternative.

Natürlich wollen Sie dieses Ereignis für das Familienalbum festhalten. Wir emfpehlen, dass dieses dezent geschieht, so dass der Fokus ganz auf dem Taufgeschehen liegen kann. Es könnte sich auch lohnen, vorher eine Person festzulegen, die speziell diese Bilder übernimmt, sodass alle anderen sich vollständig auf den besonderen Moment konzentrieren können.

Es werden Medien vor Ort sein, die diese große öffentliche Veranstaltung begleiten werden. Beim Tauffest werden Fotos und Filmaufnahmen gemacht. Die Aufnahmen dienen zur öffentlichen Berichterstattung und zur Dokumentation in Printmedien und ggf. deren Onlinepräsenzen, sowie auf der Website kkre.de und in den sozialen Medien. Mit Betreten des Strandabschnitts willigen Sie ausdrücklich in die Veröffentlichung von Fotos oder Filmsequenzen ein, auf denen Sie erkennbar abgebildet sind. Sollten Sie während des Fotografierens oder Filmens bemerken, dass der Fokus auf Sie als einzelne Person gerichtet ist, haben Sie das Recht und die Möglichkeit, den Fotografen /den Filmenden darauf hinzuweisen, dass Sie nicht als Einzelperson hervorgehoben fotografiert oder gefilmt werden möchten. Sollten Sie nach dem Ereignis die Genehmigung für ein Foto widerrufen wollen, melden Sie sich bitte bei der Öffentlichkeitsarbeit des Kirchenkreises unter presse[at]kkre.de

Nein, kommen Sie einfach so, wie Sie sich wohlfühlen - ob festlich oder leger. Denken Sie daran, dass Sie ggf. ins Wasser gehen und vergessen Sie das Handtuch für die Füße nicht. Und wenn Badewetter ist, wollen Sie sich vielleicht auch nach dem Fest in der Ostsee abkühlen.

Wir feiern gemeinsam einen entspannten Familiengottesdienst, singen, hören zu und genießen die besondere Atmosphäre unter freiem Himmel. Wir bitten Sie deshalb, während des Gottesdienstes nicht zu essen, zu rauchen oder laut mit dem Nachbarn zu reden. Ab 16:30 beginnt das Picknick.

Wir bieten Kinder-Aktivitäten zum Spielen oder Basteln am Strand an. Bitte beachten Sie, dass wir keine Aufsichtspflicht übernehmen können, sondern Sie als Erziehungsberechtigte die Aufsichtspflicht für Ihre Kinder behalten. Im Spielbereich gibt es Papierarmbänder für Ihre Kinder. Darauf können Sie Ihre Handynummer notieren, damit niemand verloren geht.

Wir haben Parkplätze reserviert. Eine Anfahrt mit Bus und Bahn ist natürlich möglich. Die nächste Haltestelle ist Eckernförde-Sandkrug. Es wird einen Bus-Shuttle von verschiedenen Parkplätzen und vom Bahnhof/ZOB geben. Vom Bahnhof/ZOB dauert es etwa 25-30 Minuten zu Fuß. Wir planen einen Wegweiser vom Bahnhof.

Viele Fragen können wir erst im Laufe der Vorbereitung klären. Wir halten Sie kontinuierlich auf dem Laufenden, per Mail oder Brief. Zudem werden die Informationen auf der Website regelmäßig aktualisiert. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gern unter tauffest[at]kkre.de.  

Der Kirchenkreis lädt ein zum Tauffest im August 2022 in Eckernförde

Interessante Links

Kirche im Norden